Disclaimer: Dies hier ist keine Rechtsberatung; ich bin kein Anwalt, sondern juristischer Laie.

Bei einem von Ihnen selbst fotografierten Bild z.B. von jemandem, der einen Vortrag hält, sind Sie der Urheber. Insofern dürfen Sie über das Foto frei verfügen, denn Sie sind der Inhaber sämtlicher Rechte. Jedoch hat jemand, der auf dem Foto zu erkennen ist, unter Umständen die Möglichkeit zu untersagen, daß seine Abbildung veröffentlicht werden darf, etwa wenn es sich nicht um eine Versammlung oder öffentliche Veranstaltung handelte, sondern eine private Runde, in der er referierte. Bei einer Seminarveranstaltung mit vielen Teilnehmern oder bei einer explizit öffentlichen Veranstaltung ist dies aber nicht möglich. Auch die Besucher der öffentlichen Veranstaltung können nicht untersagen, daß Fotos von ihnen veröffentlicht werden, da sie ja Teil einer Veranstaltung sind.

Bilder, die Sie nicht selbst fotografiert (oder gemalt?) haben, sind urheberrechtlich geschützt, auch solche, die auf Foto-Portalen im Internet wie flickr.com zu finden sind. Es ist jeweils zu beachten, welche Nutzungsfreigabe der jeweilige Fotograf hier Dritten einräumt. Nur weil eine Plattform mit Bildern kostenlos ist, bedeutet das nicht, dass die dort einstellenden Fotografen die kostenlose Nutzung und/oder Weitergabe von Bildern erlauben. Viele stellen ihre Bilder z.B. auf Flickr ein, um von Dritten ein Feedback zu bekommen. Im Zweifel auch hier immer Kontakt mit dem Urheber aufnehmen und erfragen, ob man die Bilder für seine Zwecke benutzen darf.Wie sieht es mit Bildern aus, für die ich bei Bilddatenbanken Nutzungsrechte erworben habe?

Wenn Sie einem Fotografen den Auftrag erteilen, für Sie tätig zu werden, erwerben Sie die Fotos inklusive Rechtefreigabe für die im Auftrag festgelegte Nutzung. Die geplante Nutzung sollte schriftlich fixiert werden; ein Einzeiler auf der Rechnung reicht aus. Eine Nutzung für andere Zwecke erfordert eine Nachverhandlung.

Fotos mit Creative-Commons-Lizenz dürfen zu kommerziellen Zwecken (und das ist Ihre Unternehmens-Seite!) tendenziell nicht bzw. nur mit zusätzlicher Nutzungsfreigabe verwendet werden. Marken, Produkte und Logos sind grundsätzlich frei und dürfen verwendet werden, so lange es nicht in den Bereich der Irreführung oder Rufausbeutung geht.

Tagged with →